innosenso
04.08.2013
07.04.2013
15.01.2013
08.11.2012
31.10.2012
29.10.2012
09.08.2012
18.04.2012
03.04.2012
13.02.2012
05.01.2012
14.12.2011
24.10.2011
22.10.2011
06.10.2011
24.09.2008
24.09.2008
15.03.2008
12.03.2008
25.07.2007
09.07.2007
sensotel
02.05.2013
19.06.2012
16.02.2012
27.09.2011
04.08.2007
12.07.2007
20.06.2007
28.05.2007
FUTURE ENERGY
10.09.2013
20.08.2013
05.08.2013
02.08.2013
26.06.2013
12.06.2013
02.05.2013
18.04.2013
17.04.2013
16.04.2013
14.03.2013
13.03.2013
22.02.2013
30.01.2013
08.01.2013
18.12.2012
16.11.2012
30.10.2012
27.10.2012
07.09.2012
03.09.2012
29.08.2012
27.08.2012
21.08.2012
16.08.2012
16.08.2012
02.07.2012
14.05.2012
02.04.2012
05.03.2012
05.03.2012
22.02.2012
21.02.2012
06.02.2012
19.01.2012
10.01.2012
06.01.2012
04.01.2012
13.12.2011
09.12.2011
02.12.2011
29.11.2011
26.11.2011
24.11.2011
24.11.2011
21.11.2011
14.11.2011
29.10.2011
17.10.2011
16.10.2011
04.10.2011
25.09.2011
17.06.2011
02.05.2011
14.04.2011
24.03.2011

Erholung ohne Handy

19.06.2012 Ein Grund, warum immer mehr Menschen im Urlaub nicht richtig abschalten können, ist ihre ständige Erreichbarkeit.
„Wer Mobiltelefon und Laptop im Urlaub anlässt, findet nicht den nötigen Abstand zum Alltag“, erklärt Dr. Ulrike Roth von TÜV Rheinland. Die Folge davon ist, dass die erhoffte Erholung nicht eintritt. Die Gesundheitsexpertin rät daher, Geschäftshandy und Laptop gar nicht erst mit in den Urlaub zu nehmen oder klare Vereinbarung über die Erreichbarkeit zu treffen.

In einigen Hotels und Ferienanlagen ist es möglich, Handy und Laptop für die Dauer des Aufenthalts an der Rezeption abzugeben. „Digital Detox“ – digitale Entgiftung – nennt sich das Geschäftsmodell. Abgeschlossen ist die Strategie für den erholsamen Urlaub mit dem Verzicht allerdings noch nicht. In der Mailboxansage und im Abwesenheitsassistenten des E-Mail-Programms sollte auf eine Urlaubsvertretung hingewiesen werden. „Andernfalls stapeln sich nach den Ferien viele unerledigte Aufgaben und der Erholungseffekt ist schnell dahin“, meint Dr. Roth. Menschen, die im Urlaub unbedingt erreichbar sein müssen, können mit Kollegen und Geschäftspartnern feste Zeiten vereinbaren, zu denen sie erreichbar sind – um dann die verbleibenden Stunden unbeschwert zu genießen.

Fernreisenden, die im Flugzeug mehrere Zeitzonen durchqueren, rät Dr. Ulrike Roth, zwischen der Rückkehr aus dem Urlaub und dem Start am Arbeitsplatz einige freie Tage einzuplanen. „Der menschliche Körper benötigt eine gewisse Zeit, um sich an die Zeitverschiebung anzupassen und sich vom ‚Reisestress‘ zu erholen“.

Quelle: TÜV Rheinland